Trachealkanülenmanagement

Trachealkanülen werden nach einem Luftröhrenschnitt in die Luftröhre eingesetzt und gewährleisten eine ausreichende Atmung und schützen die tieferen Atemwege vor Aspiration. Es werden blockbare Trachealkanülen (bei hochgradig aspirationsgefährdeten Patienten) oder Trachealkanülen ohne Blockung eingesetzt.

Logopädische Therapie:

  • Funktionelle Dysphagietherapie
  • F.O.T.T.

Ziele der logopädischen Therapie:

  • Steigerung der Entblockungszeiten
  • Entwöhnung von der Trachealkanüle
  • therapeutisches Essen
  • Nahrungsanpassung

Die therapeutische Behandlung neurologischer Patienten mit Trachealkanüle gehört zum Aufgabenbereich unseres interdisziplinären Teams von interaktiv in enger Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegekräften.