Dysarthrie

Dysarthrie ist eine erworbene Sprechstörung als Folge einer Schädigung des Nervensystems.
Die Ursachen können vielfältig sein: Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Nervensystems (z.B. M. Parkinson, M. Huntington, Multiple Sklerose, ALS, Ataxie).

Dysarthrie beruht auf einer Beeinträchtigung der Steuerung und Ausführung von Sprechbewegungen.
Dabei können die Funktionskreise:
Atmung - Stimmgebung (Phonation) - Artikulation
betroffen sein. In der Regel ist auch die Prosodie beeinträchtigt.
 
Die Sprechstörung bezieht sich ausschließlich auf die gesprochene Sprache und auf die Motorik des Sprechens.
Wichtig:  Sprachverständnis und der schriftliche Ausdruck sind nicht betroffen!

Die Dysarthrie sind abhängig von der Art der Bewegungseinschränkungen der Muskulatur. So können folgende Symptome auftreten:

Funktionskreis ATMUNG:
(stark) verkürzte Ausatemdauer
paradoxe Atmung
unkontrollierbare Atembewegung
hörbare Einatmung
inspiratorisches Sprechen

Funktionskreis PHONATION:
behauchter und rauer Stimmklang
gepresste, laute Stimmgebung
wechselnd gepresste-rau-behauchte Stimme       
leise Stimme
Stimmabbrüche, Registersprünge
reduzierte Lautstärke
reduzierter Tonhöhenumfang
erhöhte Stimmlage
Fluktuationen von Tonhöhe und Lautstärke
Stimmzittern

Funktionskreis ARTIKULATION:
reduzierte Artikulationsschärfe       
Abschwächung von Plosivlauten
Reduktion von Konsonantenverbindungen
rückverlagerte Artikulationsbasis
Hypernasalität
Palilalie (Silbenwiederholungen am Wortanfang)
Verzerrung von Vokalen

PROSODIE:
verlangsamte Sprechweise
skandierende Sprechweise
monotone Intonation
vermehrte Sprechpausen
normales / beschleunigtes Sprechtempo
Unterbrechung des Redeflusses

Wichtige Ziele der logopädischen Therapie bei Dysarthrie:

  • Erarbeitung eines optimalen Haltungshintergrundes
  • physiologische costo-abdominale Atmung
  • Erhöhung der Vitalkapazität
  • Kontrolle der Ein- und Ausatmung
  • angemessener Stimmeinsatz
  • Kontrolle über Lautstärke, optimale Sprechstimmlage, Tonhöhenveränderung und Modulation
  • Behebung der Monotonie
  • Verbesserung der Verständlichkeit (Artikulationstraining)